Sachsenhäuser Bahndepot
stillgelegt 2003
Die Bilder entstanden im April 2006

Das Depot wurde 1899 von der damals noch jungen städtischen Straßenbahn als erster eigener Betriebshof in Frankfurt errichtet.
1969 wurde der Betriebshof umgebaut und modernisiert, wobei die Backsteinfassade der Südfront restlos entfernt wurde. In den letzten Jahren des Betriebes wurden nur noch wenige der insgesamt 19 Gleise verwendet. Einige Tage vor der offiziellen Eröffnung des neuen Betriebshofes Ost und der damit einhergehenden Schließung des Betriebshofes Sachsenhausen wurden alle Wagen abtransportiert. Als der letzte Wagen das Depot verließ, fand eine Trauerfeier statt. Die Werkstatt wurde am Tag der Eröffnung des Betriebshofs Ost geschlossen.
Kurze Zeit nach der Stilllegung wurde die Fahrleitung in und vor dem Depot entfernt. Die ins Depot führenden Weichen wurden zugeschweißt und das Gelände mit einem Bauzaun abgesperrt. Anfang 2006 wurden die Gleise in und vor dem Depot entfernt. Seitdem verfällt das Gebäude zusehends, im Dach klaffen Löcher und zahlreiche Fensterscheiben wurden eingeworfen.

Startseite   Zu den Bildern