Blechumformungswerk
stillgelegt 1992
Die Bilder entstanden im Mai 2010

Von diesem alten Blechumformungswerk blieb nur noch dieses alte Kesselhaus ungenutzt und verfällt. Hier ist auffallend, das die Bauhöhe der alten Öfen, die bis auf das Jahr 1929 zurückreichen, recht hoch ausfällt. Wenn man es erst mal bis ganz oben geschafft hat kann man die fortgeschrittene Begrünung auf der Ofendecke erleben. Ein im Lichthof des Kesselhauses gespanntes Netzt , das einmal vor herab fallenden Teilen schützen sollte, hat sich mittlerweile bedrohlich mit allerhand Glasscherben und anderen maroden Schutt gefüllt, so das es in Kürze selbst als noch größere Gefahr in seiner Gesamtheit in die Tiefe stürzen wird.  Markant sind auch die über lange herunterhängende Ketten gesteuerte Kohlebunkerausträge mit ihren symmetrisch aneinandergereihten Zahnrädern. Als ich zum Schluss glaubte alles gesehen zu haben, tat sich in einem dunklen Gang noch ein recht unberührtes, wenig demoliertes kleines Labor auf, in dem dann die letzen Bilder des Tages entstehen sollten.

Startseite Zu den Bildern Teil 1 Zu den Bildern Teil 2