Cristallerie T
stillgelegt 2008
Die Bilder entstanden im September 2009

Die Geschichte dieser Cristallerie geht über 150 Jahre zurück. Damals wurde mit der Produktion von Glas auf dem Gelände einer ehemaligen Abtei begonnen. Mehr und mehr spezialisierte man sich dort auf die Herstellung von Kristallgläsern. Die Produktion lief zur Jahrhundertwende rund um die Uhr auf Hochtouren und man beschäftigte 500 Mitarbeiter. Zu Kriegszeiten kam die zwei mal Produktion meist völlig zum erliegen, wurde aber in den Nachkriegsjahren immer wieder schnell hochgefahren. Bis zur Schließung 1986 waren hier immer noch 400 Menschen beschäftigt. Danach wurde das Gelände für Kunst & Museumszwecke weiter genutzt. Seit 2008 werden die Gebäude nicht mehr in bewirtschaftet. Im Inneren befinden sich noch immer einige technische Dinge der Glasproduktion - zu deren auffälligsten Teile die 5 runden Glasschmelzöfen gehören. Dazwischen überwiegt aber der Anteil an Requisiten aus der Künstlerszene - allen voran eine große weiße Limousine, in der nähe einer kleinen gemütlich in rot eingerichteten Bar.

Startseite Zu den Bildern