Dachziegelwerk
stillgelegt 19xx
Die Bilder entstanden im Dezember 2007

Das Dachziegelwerk war meine letzte Urbex-Tour im Jahr 2007. Bei nur 1°C plus, die ein noch funktionierendes Thermometer Made in China so anzeigte, konnte die fotografische Erkundung starten. Sofort fällt uns der gute Zustand der Fabrik auf, in der es so gut wie keine Spuren von Vandalismus zu finden gibt. Nur erste Demontagearbeiten haben einen Großteil der Maschinerie verschwinden lassen. Der Rest steht unverändert dort schon länger und unterliegt dem natürlichen Verfall. Leider ist über Geschichte und zur Schließung des Betriebes wenig bekannt. Dabei blieben mir die Trockenkammern in besonderer Erinnerung. Dort waren alle Kammern, bestückt mit Holzeinlegerosten auch noch mit riesigen Holztüren versehen, welche man heutzutage nicht mehr allzu oft in dieser Anwendung vorfindet. Auch das alte Kesselhaus mit seiner antiken Schaltwarte war noch in einem sehr ursprünglichen Zustand. In den benachbarten Werkstatträumen waren noch die 1/3 Rest des Abschiedstrunkes auf der Werkbank in Form einer Flasche "Burgen Kümmel" mit samt der Trinkgläser aufgestellt - *Prost*

Startseite Zu den Bildern Teil 1 Zu den Bildern Teil 2