Diamant Brauerei Magdeburg
stillgelegt 1991
Die Bilder entstanden im März 2004

1841 gründeten hier die Brüder Hermann und Albert Wernecke einen Brauereibetrieb, der 1872 in Actien-Brauerei Neustadt umbenannt wurde, bis sie 1934 den Namen Diamant-Brauerei erhielt. Schon 1874 als eine der wenigen besaß sie eine eigene Mälzerei, ein Eishaus, Brunnen, leistungsstarke Dampfmaschinen, unterirdische Transmissionen und eine eigene Werkseisenbahn. 10 Jahre später erreichte das Areal eine Größe von ca. 77.000 m². Im Jubiläumsjahr 1941 wurde mit 680 Mitarbeitern der Höhepunkt der Beschäftigungszahlen erreicht. Obwohl 70% der baulichen Anlagen 1945 stark beschädigt und 30 % vernichtet waren, konnten nur ein Jahr später wieder bereits 79.000 hl Bier gebraut werden. Kurz darauf wird auch die Diamant-Brauerei "volkseigener Betrieb" und firmiert als "VEB Diamant-Brauerei Magdeburg-Neustadt". Gemessen am technischen Standard der DDR gehörte die Diamant-Brauerei zu den Spitzenbetrieben. 1991 nach der Wende war das endgültige Aus für die Brauerei, ein Schicksal vieler VEBs - mittlerweile gab es in den denkmalgeschützten Gebäuden schon einige Brände und jede Menge Verwüstung - mal sehen wie lange die Anlage das noch aushält, bis dann doch der Abriss kommt?

Startseite   Zu den Bildern