HKW-Frankfurt
stillgelegt 1996
Die Bilder entstanden im Januar 2012

Dieses kleine frankfurter Kraftwerk wurde 1966 in Betrieb genommen. Es hatte eine Leistung von 12 MW und versorgte die umliegenden Gebäude mit Wärmeenergie. Früher setzte man dort bis zur Verschärfung der Umweltauflagen auch Bahnschwellen und Abfallholz aus alten Bahnwagons als Brennstoff ein. 1996 wurde er Betrieb eingestellt. Nach 18 Jahren Stillstand wurden 2014 die Anlagen abgerissen. In Kürze soll die Fläche neu bebaut werden.
Die Anlage besaß 4 kleine Wanderrostkessel des Herstellers Borsig. Aufgrund der zentralen Stadtlage ist die Anlage recht kompakt gebaut und räumlich sehr eng. Eine kleine Leitwarte befand sich hinter einer dicken Doppelverglasung, die bei meinem Besuch noch recht gut erhalten war. Nur die schon fast üblichen Kabeldiebstähle blieben auch hier im Kraftwerk nicht aus.

Startseite Zu den Bildern