Altes Gefängnis Cottbus
stillgelegt 2002
Die Bilder entstanden im August 2007

Die ersten Gebäude dieser Haftanstalt stammen aus dem Jahr 1855. Zu Zeiten der DDR wurde sie als zweitgrößtes Gefängnis für politische Häftlinge genutzt. 4 von 5 Insassen waren dort aus politischen Gründen inhaftiert. Dimensioniert für 600 Gefangene wurden zeitweise bis zu 1400 Menschen dort eingesperrt. Insgesamt befanden sich in den Zeiten der Deutschen demokratischen Republik 20 000 Politische Gefangene in der Cottbusser Haftanstalt. Die Zustände müssen hart gewesen sein, denn nach der Wende wurde zahlreiche ehemalige Wärter wegen Misshandlungen an den Häftlingen verurteilt. 1978 beging im Gefängnishof ein 26 jähriger Insasse Selbstmord, indem er sich mit Farbverdünner übergossen hatte und diesen anzündete. 2002 wurde die Anstalt geschlossen und im Dezember 2007 an einen privaten Investor verkauft.

Startseite Zu den Bildern Teil 1 Zu den Bildern Teil 2