Kihn-Mühle
stillgelegt 19XX
Die Bilder entstanden im Mai 2011

Lange reicht die Tradition in der Geschichte der Mühlenbetriebe im Ort Michelbach zurück. Der damalige Firmeneigner Valentin Kihn vereinigte die 5 Ortsansässigen Mühlen zu seinem großen Imperium. Die hier zuletzt übrig gebliebene Brückenmühle war damals eine der modernsten ihrer Zeit sogar mit eigener Getreidewäscherei. Auch in Sachen Antriebstechnik wurde oft umgebaut. Einst mit Wasserkraft begonnen wurde später eine Dampfmaschine eingesetzt und zuletzt auf Elektroantriebe umgestellt. Bei immer steigenden Energiepreisen nutzte man später wieder die Nähe zum Wasser und konnte sogar Überschüsse ins Ortsnetz von Michelbach einspeisen. In den 60er Jahren beim allgemeinen Mühlensterben konnte sich auch dieser Betrieb nicht länger gegen die Großmühlen halten. Seit dieser Zeit verfiel die Anlage unaufhörlich. Eine Nachnutzung war wegen der spezifischen Bauweise und der Hochwassergefährdung nicht zu finden. Mitte 2011 wurde von der Gemeinde eine Abrissverfügung erteilt und die Gebäude dem Erdboden gleich gemacht.

Startseite Zu den Bildern