Kraftwerk Thierbach
stillgelegt 1999
Die Bilder entstanden im Mai 2013
Baubeginn dieses Braunkohle-Großkraftwerkes mit sowjetischer Technik war 1968, bereits 2 Jahre später ging der erste Kraftwerksblock mit 210 MW Leistung in Betrieb. Im Laufe der nächsten 2 Jahre gingen dort 3 weitere Blöcke mit je gleicher Leistung ans Netz. Der Schornstein mit 300m war hier einer der höchsten der Welt. Nach der Wende lief die Anlage noch bis zu September 1999 weiter, dann wurde auch hier der Betrieb eingestellt. Nach und nach wurden große Teile der Anlagen rückgebaut. Auch das hier gezeigte Kesselhaus wurde schließlich im Februar 2015 gesprengt.
Bei meinem Besuch im Jahr 2013 beeindruckten vor allem die Ausmaße des Kesselhauses. Ein schier endlos erscheinendes Netz von Rohrleitungen und ein sich immer wieder gleichendes Bild von Heizkesseln, bei denen ich am Ende nicht wusste ob ich den schon abgelichtet hatte oder ob es schon wieder ein neuer ist. Daher auch die große Bilderzahl aus diesem Bereich. Sie sehen alle ähnlich aus, aber es sind in der Tat immer wieder andere.
Startseite Zu den Bildern Teil 1 Zu den Bildern Teil 2