Landesirrenanstalt T.
stillgelegt 1993
Die Bilder entstanden im Mai 2015

Dieses riesige Areal wurde 1905-1908 als Pflegeanstalt für psychisch kranke Menschen in einer parkähnlichen Bauweise im Pavillonstil an diesem ausgesuchten Standort mit erhofft gesundheitsfördernder Umgebung errichtet. Damals bezeichnete man diese Einrichtung noch als Irrenanstalt - auch bei den Behandlungsmethoden von damals würde man heute vermutlich die Hände über dem kopf zusammenschlagen. Zu Kriegszeiten nutzte man die Einrichtung auch als Reservelazarett. In der Wirtschaftskriese musste der Betrieb aus finanziellen Gründen teilweise eingesellt werden. Nach Ende des 2. Weltkrieges übernahm die Sowjetarmee das Gelände und nutzte es bis zu ihrem Abzug 1993 als Militärhospital. Seit dem steht dieses 30 Hektar große und denkmalgeschützte Areal mit seinen fast 30 Gebäuden leer und wartet auf einen Investor.

Startseite Zu den Bildern