Metallurgie Betrieb
stillgelegt 199x
Die Bilder entstanden im Juli 2009

Dieser Metallurgiebetrieb liegt idyllisch in einem kleinen Tal etwas abseits der großen Industriezentren. Diese verschlafene Lage hat wohl dafür gesorgt, das hier nicht allzu viel verwüstet wurde. Oder sollte es seine große Kontaminierung mit Altlasten sein, wegen dessen man es bisher auch garantiert gescheut hat die Gebäude abzureißen? Überall in der großen Betriebshalle sind türkisblaue Verfärbungen zu erkennen, die aus dem Beton ausblühen. Sicherlich handelt es sich hier um Salze von Schwermetallen, die vermutlich  aus einer Galvanik stammen. Auch auf manchen Fässern ließt man etwas von Cyanidverbindungen *lecker*  Positiv zu berichten ist von den schönen alten Maschinen, wie diverse Kräne, Pressen, Stanzen, Dreh- und sonstigen Metallverarbeitungsmaschinen die noch übrig geblieben sind. Anhand dieser veralteten Technik vermute ich, dass dieser Betrieb schon etwas länger verlassen wurde. Zumindest wurde dort lange nicht mehr investiert. Einen schönen architektonischen Anblick bietet der kleine Turm zwischen den aus Bruchstein gemauerten Sozial- und Verwaltungsgebäuden, welch letzt genannten auch noch mach alten Überrest beherbergen. Wie zum Beispiel das alte Betriebsbüro, in dem Unmengen alter Akten und Protokollierungsbücher  zum Stöbern einladen, oder der ehemalige Wasch- & Umkleideraum mit seinen hübschen Duschvorhängen. Bei angenehmen 24°C hat der Besuch dort reichlich Spaß gemacht.

Startseite Zu den Bildern Teil 1 Zu den Bildern Teil 2